HDBLOG


Kategorien


Neue Beiträge


Neue Kommentare


Archive


HDNET GmbH & Co. KG


Ravensbeger Str. 22
33824 Werther (Westf.)
Impressum | Datenschutz

HDBLOG

/ 0

Allgemein

Der Kunde ist Teil des Teams – ein Gastschreibtisch bei HDNET

14th Juni 2019

Einer unserer Slogans ist: „Unsere Kunden bilden mit uns das beste Team der Welt.“ Und das meinen wir ernst. Deshalb bieten wir unseren Kunden an, bei uns vor Ort in Bielefeld oder Werther zu arbeiten.

Die Felix Schoeller Group zu Gast bei HDNET

Unser letzter Gast war Christina Jede von der Felix Schoeller Group. In einem kleinen Interview haben wir Sie zu ihrer Arbeit bei HDNET vor Ort befragt.

v.l.n.r.: Yona Kurt, Sarah Severin (aktuelle Praktikantin bei Felix Schoeller) und Christina Jede bei der Arbeit

Hallo Christina,
erzähl doch mal kurz wer du bist und was du machst…

Ich bin Christina Jede, ich bin Digital Marketing Managerin bei Felix Schoeller und kümmere mich um die Website, um Social Media und um E-Mail-Marketing Maßnahmen.

Wie kam es dazu, dass du bei HDNET vor Ort gearbeitet hast?

Wir arbeiten schon seit 2014 mit HDNET zusammen und wollten unsere Website relaunchen. Wir haben uns dazu entschieden erstmal einen Teil der Website neu zu gestalten, den Dekor Teil. Die Zeit war knapp, weil wir die Seite zu einer bestimmten Messe brauchten. Deshalb haben wir uns dann für zwei Sprints entschieden. Unter anderem um die Entscheidungswege zu verkürzen, war ich dann bei HDNET vor Ort. Damit wir genau abstimmen und gleich entscheiden konnten.

Wie lange warst du bei HDNET im Einsatz?

Ich war zwei Wochen bei HDNET vor Ort, für einen Sprint. In einem zweiten, kleineren Sprint habe ich von Felix Schoeller aus gearbeitet. Dort wurden „Restarbeiten“ erledigt und ich musste nicht vor Ort sein.

In welchem Umfeld hast du gearbeitet?

Unser Sprint Team saß komplett in einem Büro. Jeder der gerade etwas fertig hatte, konnte es mir dann zeigen. Wenn ich Ideen hatte, habe ich das dementsprechend gesagt, und die verantwortliche Person hat sich direkt angesprochen gefühlt. Das war echt gut.

Hast du einen Unterschied bemerkt zu dem, wie du bei Felix Schoeller vor Ort arbeitest?

Einen großen, ja. Nicht nur dass das komplette Projektteam in einem Raum saß, auch das Arbeiten fühlte sich anders an. Es war sehr freundschaftlich und locker. Der Umgang war sehr entspannt und wir konnten unser Projekt zeitgerecht fertig stellen.

Gibt es etwas, das du dazu gelernt hast?

Vor allem die Arbeitsweise: ich werde versuchen das ein bisschen zu Felix Schoeller zu tragen, weil mir das echt gefallen hat. Und auch grade im Sprint arbeiten, da kriegt man echt viel geschafft.

Also würdest du nochmal wiederkommen?

Auf jeden Fall. 🙂

Kommentare

Es gibt noch keinen Kommentar.