HDBLOG


Kategorien


Neueste Beiträge


Neueste Kommentare


Archive


HDNET GmbH & Co. KG


Ravensbeger Str. 22
33824 Werther (Westf.)
Impressum | Datenschutz

HDBLOG

/ 0

HDNET intern

Frohes Fest und einen guten Rutsch!

20th Dezember 2013

Liebe Kunden, Partner und Freunde,

einfach unglaublich, wie schnell ein Jahr vergeht. Kaum haben wir das Jahr 2012 aus dem Rückspiegel verloren und den Blick nach vorn gewandt, überholen wir schon ein äußerst ereignisreiches 2013. Wir möchten an dieser Stelle Danke sagen und unsere Jahreshighlights herausstellen, bevor wir diese am kommenden Freitag auf der obligatorischen HDNET-Weihnachtsfeier gebührend feiern werden.

HDNET wächst weiter – mit einem Umsatzplus und vielen abgeschlossenen Aufgaben aus dem Bereich „Unternehmensstrategie“ haben wir dieses Jahr unser Unternehmen fit für die Zukunft gemacht. Gleichzeitig haben wir viele neue Websites und Online-Shops (Auswahl unten) online gebracht und können sagen: Wir freuen uns auf 2014 und auf das, was da so kommt.

Neue Mitarbeiter bei HDNET

Benjamin Hirsch ist unser neuer Mann im internen Marketing und bereits hier im Blog einige Male ins Rampenlicht getreten. Ercüment Topal, frisch gebackener Bachelor of Science, und Christian Lewin haben als Backend-Entwickler einen Platz in unserem TYPO3-Team gefunden. Ronja Vorwald verstärkt uns als Mediengestalterin am TYPO3-Frontend, während Konstantin Krug ganz frisch zu unserem zweiten Frontend-Team gestoßen ist.

Meilensteine und Events

Im Juli war es soweit: Unsere eigene Website spiegelte endlich unsere (damals noch neue) Strategie wider. Der Relaunch unserer Corporate Site HDNET.de ist auch für uns ein bedeutender Meilenstein; viel Gedanken und Arbeit sind in die neue Seite geflossen.

Kurz zuvor hatten wir die Studie „E-Commerce in der Möbelbranche“ veröffentlicht. Sowohl in der Möbelbranche als auch in der Agentur-Szene haben wir viel und gute Resonanz bekommen. Die Studie passte natürlich hervorragend zu unserer Ausrichtung auf die Branchen, in denen wir uns am stärksten fühlen – nicht, dass das ein Zufall wäre. Im November haben wir für die Möbelbranche ein kleines Event veranstaltet und die Studie benutzt, um den Gästen Wege in die Zukunft aufzuzeigen. Wie können Hersteller kundenorientiert handeln? Ist es wirklich notwendig Direktvertrieb zu machen? Welche Modelle und Tendenzen gibt es, um den Weg in Richtung „online“ zu finden? Unsere Gäste waren sehr interessiert und wir haben den nächsten Termin bereits in Planung.

Traditionell sind wir seit Jahren in der TYPO3-Szene aktiv und versuchen unser Engagement immer weiter auszubauen. Dieses Jahr profitierten davon mehrere Events: das TYPO3camp RheinRuhr, das unter anderem Ercüment Topal besuchte, begleiteten wir nicht nur personell, sondern auch als Value Sponsor. Im September gingen wir mit etwa 40 anderen TYPO3-Begeisterten segeln, die T3Sail stand an. Start- und Endpunkt des einwöchigen Segeltörns war Mallorca und gesegelt wurde auf einer Bavaria Cruiser 46 – ein tolles Erlebnis, das wir auch als Sponsor begleiteten.

Im November war ich auf Tour durch Deutschland: Bei der „iico ontour 2013“ war ich als Speaker mit an Bord und durfte in Berlin, Hamburg, München und Köln etwas zu Web-Strategien erzählen. Das Feedback war super, insofern nehme ich an, einen guten Job gemacht zu haben. Vielleicht bin ich auch 2014 wieder „ontour“?!

Projekte und Vermischtes

Mal wieder ein Jahr mit vielen, schönen, spannenden und natürlich auch arbeitsintensiven und nervenaufreibenden Projekten. Hier eine kleine Auswahl:

Stadt und Staatsbad Salzuflen

Bad Salzuflen hatte für uns eine besondere Herausforderung in petto. Die Website sollte gleichzeitig die Stadt sowie das Staatsbad repräsentieren. E-Government und Corporate Site: Wie das geklappt hat, können Sie in unserer Tourismus-Case Study nachlesen.

Ludwig von Kapff

Auch der Onlineshop für Wein, Ludwig von Kapff, hatte hohe Anforderungen, für deren Erfüllung wir hier und da tief in die Trickkiste greifen mussten. Ein Beispiel: wir haben die Weinflaschen „hingelegt“. In der Horizontalen bieten die Bilder der Flaschen eine viel bessere Übersicht, mehr Artikel pro Screen und generell ein besseres Shopping-Erlebnis. Dazu haben wir eine Möglichkeit geschaffen, mit der Mitarbeiter und Kunden Weine empfehlen können und diese Empfehlungen durch eine Filtersuche sortierbar gemacht – eine Funktionalität, die Magento als Shopsystem bisher nicht bereit gestellt hat. Insgesamt ein schickes E-Commerce-Projekt.

Ehlert

Auch kein Alltag: Die Firma Ehlert ist Zulieferer für Metzgereien und andere Fleischverarbeiter. Ziel des Onlineshops für die Nahrungsindustrie war ein durchdachter Shop, der von der traditionsgeprägten B2B-Zielgruppe angenommen wird. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und Ehlert freut sich inzwischen auch über Kunden aus ganz anderen Branchen.

iTeam

Die Systemhausgruppe iTeam – deren Mitglied wir auch sind – hat sich strategisch neu ausgerichtet und wir setzten die Vorstellung in der digitalen Sphäre um. Erklärtes Ziel der neuen Website ist die Leadgenerierung für die mehr als 350 Mitglieder in Deutschland. Mit vielen Landingpages, die für lokale Keywords optimiert wurden, steht iTeam für dieses Ziel super da.

Axel Springer-Fotocommunity

Die Fotocommunity, die wir 2013 für Axel Springer entwickelt haben, ist das ideale Beispiel für digitale Wertschöpfung. Prozesse, die früher nur schwer oder sehr teuer umsetzbar wären, können durch intelligente Lösungen plötzlich realisiert werden. Auf Basis unserer Social Network Software Suricata verfügt der Verlag nun über ein System über das die verschiedenen Redaktionen direkt mit den Fotografen kommunizieren und zentral auf die eingestellten Bilder zugreifen können. Eine echte Abkürzung im Verlagsalltag!

ISO-Zertifizierung

Das jährliche Audit zur ISO-Zertifizierung ist etwas, von dem die wenigsten wissen. Die ISO-Zertifizierung ist nicht einmalig, immer wieder werden die eigenen Standards geprüft und in der Folge angepasst. Das ist im Alltagsgeschäft nicht immer einfach und immer anstrengend. Dennoch, die Mühe ist es uns wert und wir sind stolz, erneut nach ISO 9001:2008 zertifiziert zu sein. So viel für die Qualitätssicherung tun schließlich die wenigsten Agenturen.

Die Zukunft – 2014

Ein Blick auf die Dinge, die 2013 kommen sollten, zeigt, dass es im Leben oft anders und selten wie erwartet kommt. Geht man die Liste einmal durch, behalten viele Punkte weiter Gültigkeit, befinden sich aber immer noch am Horizont. In naher Zukunft wird hier sicher ein Kollege unsere neuen Mutmaßungen über die Zukunft veröffentlichen – bis dahin sage ich Ihnen: 2014 wird wie 2013, nur besser! Wir wünschen Ihnen ein geruhsames Weihnachtsfest, eine gute Zeit zwischen den Jahren und hoffen auf ein gutes 2014 – für Sie & Ihre Familien und natürlich auch für uns.

Kommentare

Es gibt noch keinen Kommentar.