HDBLOG


Kategorien


Neue Beiträge


Neue Kommentare


Archive


HDNET GmbH & Co. KG


Ravensbeger Str. 22
33824 Werther (Westf.)
Impressum | Datenschutz

HDBLOG

/ 1

Allgemein

HDNET Open 2019

28th August 2019

Es war einfach mega! Insgesamt 175 (!) Gäste erlebten die ersten HDNET Open! Wir bedanken uns bei allen die dabei waren und dieses Event so cool gemacht haben!

Das Wetter war unverschämt perfekt und die Beachatmosphäre in der Düne 13 in „Playa de Bielefeld“ am Obersee, ließ längst vergangene Urlaubsgefühle wieder hochkommen. Wer keine Lust auf Beachvolleyball hatte, konnte sich mit kalten Getränken an der Beachbar erfrischen und den Akteuren bequem aus der Liege beim Schwitzen zusehen. Unter dem Motto „Es geht um nichts – außer Ruhm und Ehre…“, fieberten bei perfektem Beach-Volleyball-Wetter, Zuschauer und Teams dem Turnierstart entgegen.

Mal verliert man und mal gewinnen die anderen.“

Dann ging es los:
Vor malerischer Kulisse der Düne 13 in Bielefeld, zockten insgesamt 20 Teams in 4 Gruppen, um die HDNET Open Wandertrophäe. Die Vorrunde war geprägt von spektakulären Ballwechseln und der Einsicht, dass eine gute Vorbereitung Gold wert ist (und man im Vorfeld vielleicht doch ein bisschen trainieren sollte ; )).
Denn mit nur 2 Spielen pro Team, á 5 Minuten, bedeutete eine Niederlage in den meisten Fällen schon das Aus. So trennte sich schnell die Spreu vom Weizen und unter dem Applaus der Zuschauer qualifizierten sich insgesamt 8 Teams für die Finalrunde.

Besonders stolz waren wir natürlich auf das Weiterkommen unseres HDNET Teams Pritsch Perfect!
Rock ’n’ Roll Jungs!

Manchmal hat man kein Glück und dann ist auch noch Pech dabei …“

Die Teams von TERRITORY EMBRACE und den Spacemakers kämpften im Viertelfinale um jeden Ball,
mussten sich jedoch mit 24:11 und 23:10, den Teams der FHDW & OWL Maschinenbau, geschlagen geben.
Lediglich Viertelfinale 4 sorgte für einen Gänsehaut-Thriller, den die Truppe von Rheingelb gegen Sven FK Allstars mit 19:17 knapp für sich entscheiden konnte.
Das gut eingespielte Team von 1Buch/ Jollybook, beendete die Finalträume unseres Teams Pritsch Perfect und schickte die Jungs souverän mit 25:7 zum Duschen (Eike, was war da los?).

„Wir dürfen jetzt nicht den Sand in den Kopf stecken!“

Die 4 besten Teams trafen nun im Halbfinale aufeinander! Stolz liefen die Mannschaften in die Arena ein und bestritten zeitgleich die Finalrunde der besten Vier. In beiden Halbfinals waren sich die Teams in den ersten Minuten erwartungsgemäß ebenbürtig und es wurde um jeden Ball gekämpft und ordentlich Sand gefressen.
Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt zugunsten der Teams 1 Buch/ Jollybooks und FHDW:
Sie fegten die Teams von OWL Maschinenbau und Rheingelb deutlich vom Platz und zogen somit ins Finale ein.

Finale, oho!

Nach einer kurzen Verschnaufpause startete das Finale. Beide Mannschaften begannen auf hohem spielerischen Niveau. Vielleicht fehlte der FHDW am Ende ein wenig die Kraft, um den Aufschlägen von Team 1 Buch/ Jollybooks etwas entgegenzusetzen.
Zur Halbzeit, Spielstand 15:5, war der Drops eigentlich schon gelutscht.
Doch das Team der FHDW gab sich nicht so schnell geschlagen und kämpfte sich so in die Herzen der Zuschauer. Am Ende setze sich dennoch das Team von 1 Buch/ Jollybooks durch sein hervorragendes Stellungsspiel durch und zeigte eindrucksvoll, wie einfach Beachvolleyball sein kann.
Finale Endstand: 26:12.
Die ersten HDNET Open hatten somit einen würdigen Sieger gefunden!
Wir gratulieren dem Team 1 Buch/ Jollybook zu ihrem Sieg!!!!

Man muss nicht immer das Salz in der Suppe suchen!“

Woran hat es gelegen, dass wir ausgeschieden sind? Was können wir besser machen?
Sollte es eine Auszeichnung für das beste Trikot geben?…
(Die 2. platzierte FHDW konnte sich übrigens den inoffiziellen Titel des schönsten Trikots sichern.)
Zum Abschluss wurde noch ein wenig, bei dem ein oder anderen kühlem Bierchen, über den Turnierverlauf gefachsimpelt und andere weltbewegende Fragen, diskutiert.
Wir hatten einen schönen Tag mit euch und freuen uns schon auf eine Fortsetzung der HDNET Open,
vielleicht schon im nächsten Jahr!

Danke an „freiwilligen“ Schiris, Punktezähler sowie an alle die an der Orga mitgewirkt haben!
Ebenfalls ein herzliches Dankeschön für eure Spenden!
Ingesamt konnten 288,00 Euro an Fruchtalarm übergeben werden!

Wie geht’s jetzt weiter?

Die Idee in den heißen Sommermonaten die Afterworkparty zu pausieren und stattdessen die HDNET Open zu veranstalten, war für uns ein voller Erfolg.
Die erste HDNET Afterworkparty nach der Sommerpause, findet übrigens am 26.09.2019 ab 18 Uhr statt. Ort ist wie gewohnt unser Büro in der Schüco Arena. Kommt vorbei und bringt gerne noch jemanden mit!
Wir sehen uns!

Kommentare