HDBLOG


Kategorien


Neueste Beiträge


Neueste Kommentare


Archive


HDNET GmbH & Co. KG


Ravensbeger Str. 22
33824 Werther (Westf.)
Impressum | Datenschutz

HDBLOG

/ 5

Online Marketing

QR-Codes in der Praxis – Was ich aus 30 Scans gelernt habe

25th Juni 2012

QR-Codes sind Hype. QR-Codes sind neu? Von wegen! Seit fast 18 Jahren gibt es die Codes, seit 5 Jahren werden sie vermehrt im Bereich Werbung eingesetzt und seit (gefühlt) 12 Monaten werden sie von der Fachpresse im Zuge des Multichannelhypes behandelt. Die QR-Codes werden dabei als Verbindungsglied zwischen Offline- und Online-Sphäre betrachtet. Der Einsatz der Codes erscheint spielend einfach und in diesem Sinne werden sie auch eingesetzt. Ich habe in den vergangenen Wochen einige Codes in meinem Umfeld gescanned und dabei einiges gelernt. Meine Erkenntnisse teile ich hier.

QR-Codes müssen auf „mobile Seiten“ führen.

Ohne optimierte Landingpage geht gar nichts! Oft führen QR-Codes einfach auf „normale“ Startseiten von Websites. Diese Art der Weiterleitung ist für die Katz, der Nutzer ist gezwungen mittels „pinch“ – also dem Ziehen und Zoomen mit dem Finger – auf der Website zu navigieren. Dabei ist eine eigens erstellte mobile Website zum Teil gar nicht notwendig, eine einfache Landingpage – beispielsweise mit der Möglichkeit der Newsletter-Registrierung – reicht aus.

Hier wird die Navigation schwer!

Hier wird Navigation zur Schwerstarbeit. (links Code – rechts Landingpage

 

Gute Landingpage einer Bank

Gute Landingpage einer Bank (links QR-Code – rechts Landingpage)

Call-to-Action ist Pflicht

Einfach einen QR-Code in die Welt zu setzen, ohne einen Mehrwert oder Reiz für den Nutzer zu verknüpfen ist „… wie Doppelpass alleine! Vergiss es!“ (Zitat: L.Podolski :-)). Dem Nutzer muss sich in kürzester Zeit ein guter Grund erschließen, um in aller Öffentlichkeit und umringt von fremden Menschen, ein Bild von einer Plakatwand zu knipsen. Das kostet Überwindung und wird nicht einfach nur aufgrund der Existenz des Codes stattfinden. Und selbst wenn in Zukunft der Anblick Plakatwände fotografierender Menschen zur Normalität gehört; ohne Handlungsaufforderung wird der QR-Code nicht auf eine befriedigende Conversion-Rate kommen.

Kein Call-to-Action

Kein Call-to-Action und auch kein Hinweis auf Facebook. Schade eigentlich, der Ansatz ist lobenswert. (links Code – rechts Landingpage)

QR-Codes erobern nicht die Welt

QR-Codes sind eine tolle Sache, jedoch sind diese Grafiken nur eine weitere Navigationshilfe, ähnlich wie eine URL. Die Codes werden sicher Ihren festen Platz auf Plakatwänden und Printanzeigen finden, jedoch werden sie diese Informationen niemals ersetzen! Es ist zu bedenken, dass Print- und Plakatwerbung fast immer einen markenbildenden Zweck verfolgt; QR-Codes rufen aber zur Interaktion auf. Bei Werbung steht meistens nur ein Ziel im Vordergrund entweder Stärkung der Marke oder Interaktion mit dem Kunden, beides zusammen funktioniert selten.

Gelungene QR Code Aktion

Gelungene QR-Code Werbeaktion im Zuge der Abschaltungdes analogen Satellitenempfangs. (links Code – rechts Landingpage)

Jedem Tierchen sein Pläsirchen

QR-Codes sind mehr als nur eine andere Art eine Website aufzurufen! Dazu werden sie aber im Moment zu 99% genutzt. Mit QR-Codes lassen sich ca. 25 verschiedene sog. „picks“ aufrufen. Ein Pick kann z.B. auch ein Anruf, eine SMS oder eine E-Mail sein.

Bitte keinen Abstand halten

Ein 15cm x 15cm großer QR-Code erfüllt auf einer 2m x 3m-Plakatwand, die ein Nutzer aus etwa 5m Entfernung scannen soll, keinen Zweck! Der Scan klappt nicht, der Scannende wird argwöhnisch betrachtet, flucht auf die QR-Codes, die nie funktionieren und wird sich hüten in den nächsten Wochen erneut einen Scanversuch zu unternehmen. Ich hatte oft den Eindruck, dass die Codes „einfach nur so…“ in die Anzeige eingefügt wurden, ohne einen Gedanken über Größe und Einsatzzweck.

QR Code zu klein und ohne Zweck

Keine Chance diesen Code zu scannen.

Mein Fazit: Wer einmal anfängt QR-Codes zu scannen, findet nach und nach Spass an den Teilen. Je mehr sich der Werbetreibende mit den Einsatzmöglichkeiten der Codes befasst hat und je „intelligenter“ die Werbung hinter dem Code abgestimmt ist, desto mehr Spass bringt es und desto fester setzt sich die Werbebotschaft im Kopf fest. Eine einfache Formel, bei der der QR Code ein Faktor ist; die Landingpage, die Werbekonzeption und die technische Umsetzung weitere Variblen sind. Diese Rechnung ist auch sicherlich ein Teil einer Multichannel Strategie, wir werden es hoffentlich bald sehen, gute Exempel habe ich unter den ersten 30 Scans noch nicht gefunden! In diesem Sinne „Happy scanning everyone!“

Weitere Beispiele für QR Codes

Weitere Beiträge zum Thema QR-Codes im HDBlog:

QR Codes im Einsatz -Wie ist der Status Quo

Kommentare

  • Alexander Schatteiner
    20:39 am 20. Dezember 2013
    Alexander Schatteiner
    Antworten Autor

    Sehr gehrte Damen und Herrn,

    da ich für mehrere Projekte QR-Code benötige und mir nicht für einige Hundert Euro fertige Bibliotheken zum einbinden leisten kann, aber auch sonst noch nicht wirklich viel brauchbares, weder under Open Source, Freeware noch unter Literatur gefunden habe, frage ich Sie ob Sie mir dafür eventuell Infos, Formeln oder ähnliches zukommen lassen können.

    Bitte um schnelle Info, denn dann könnt ich eventuell in den Weihnachtsferien etwas an meinen Prpjekten arbeiten.

    Vielen Dank im Voraus für die dabei sicher entstehenden Bemühungen.

    Mit freundlichenGrüßen

    Alexander Schatteiner

    • Benjamin Hirsch
      9:15 am 23. Dezember 2013
      Benjamin Hirsch
      Antworten Autor

      Hallo,

      wenn es darum geht QR-Codes zu erstellen um sie anschließend digital oder im Printbereich einzubinden, sind einige Online-Generatoren verfügbar. Einfach mal mit dem Begriff „QR Code Generator“ das Internet durchsuchen – damit findet man sehr schnell das richtige Tool. Die Installation einer Software ist also nicht nötig.

    • Peter Hlavac
      0:42 am 30. September 2015
      Peter Hlavac
      Antworten Autor

      Hallo Herr Schatteiner,

      auf https://qr1.at/ können Sie nicht nur kostenlos QR Codes in verschiedenen Datei Formaten und mit Logo erzeugen, sondern finden auch eine Checkliste für den optimalen Einsatz von QR Codes betreffend Größe, Position u.v.m. Mit der Preview Funktion sehen Sie sofort, ob die hinter dem QR Code liegende Webseite auch für Smartphones optimiert ist,
      Beste Grüße
      Peter Hlavac

  • jorge
    12:01 am 21. März 2014
    jorge
    Antworten Autor

    Hallo Meister
    wir sind ein disc golf club aus bern, haben auf dem gurten neue zielkörbe installiert und wollen dort qr-codes anbringen die auf ein kurzes video der entsprechenden disc golf bahn verlinken.
    soweit so gut.
    will ich aber den kurzen film im querformat schauen, passiert nichts. ich kann nicht rotieren, es ist wie wenn die qr-code app ihre finger über allem hält und im hintergrund aktiv ist.
    gehe ich direkt auf die adresse vom video, kann ich nach belieben drehen, es scheint mir auch, dass ein anderer player am werk ist.
    tips please
    danke
    jorge

  • moussavi
    13:09 am 31. Mai 2014
    moussavi
    Antworten Autor

    sehr Gut