HDBLOG


Kategorien


Neueste Beiträge


Neueste Kommentare


Archive


HDNET GmbH & Co. KG


Ravensbeger Str. 22
33824 Werther (Westf.)
Impressum | Datenschutz

HDBLOG

/ 1

Online Shops

Schulterblick 2. Magento Stammtisch

18th November 2010

Gestern abend um 19 Uhr trafen sich zum zweiten Mal etwa 15 Magento-Interessierte, Entwickler und Onlineshop-Betreiber aus Bielefeld und Umgebung (ein Teilnehmer reiste sogar eigens aus Kerpen an) in der Bielefelder Kult-Kneipe Tangente, um Erfahrungen über das Open Source Online Shop System Magento auszutauschen. Neben dem allgemeinen Austausch über optimale Serverkonfigurationen, Performance-Tweaks und die Veranstaltung MeetMagento, die gab es auch drei kurze Vorträge:

Karl Spiess erzählt über seine Erfahrungen mit Magento im Einsatz bei der Synaxon AG. Grösstes Problem ist der Abgleich des Magento Produktdatenstamms mit der Warenwirtschaft in der Verbindung mit Factfinder. Für das Aufspüren von Performance Problemen empfiehlt Karl den intensiven Einsatz des Magento Profilers. Gerade bei selbst entwickelten Extensions kann die Anzahl der erzeugten SQL-Queries schnell zu grossen Performance-Problemen führen.
Damian Luszczymak, Freelancer und Urgestein der deutschen Magento-Szene, wiederholte seinen Vortrag von der MeetMagento für die Daheimgebliebenen. Er hat eine Such-Erweiterung für Magento auf Basis von SOLR entwickelt. Diese ist nicht nur hochperfomant, sie verfügt auch über eine unscharfe Suche. Der Index der Suche wird in hoher Geschwindigkeit erstellt – in keiner Weise zu vergleichen mit dem doch recht behäbigen Magento-Suchindex. Weiter beherrscht die Extensions den Umgang mit Geoip und Sprachversionen. Als Clou läuft die Suche unter Last noch performanter, da die Routinen automatisch optimiert werden.

Unser Kollege Johannes referierte im Anschluss über die Trägheit des Produktimportes. Der Standard-Weg ist langsam, jedoch gut manuell bedienbar. Unter realen Bedingungen ist der Standard-Import nicht wirtschaftlich (bei einigen hundert Produkten, ca. 4h Import). Aber auch andere Wege glänzen nicht gerade durch einen schnellen Datenimport, ob nun mittels Dataflowmodul, SOAP-API (zumindest komfortabel) oder Model-API (mit PHP anzupassen). Nur wer direkt in die Datenbank schreibt, kann seine Daten schnell in die Datenbank importieren. Dies hat aber die entscheidenden Nachteile, dass dies sehr umständlich ist und man nicht updatefähig ist.

Aus dieser Not hat sich Johannes die Model-Api vorgenommen und erweitert sie dahingehend, dass sie direkt in die DB schreibt. Johannes sucht noch Mitstreiter, die mit ihm gemeinsam die Entwicklung vorantreibt. Seine erste Alpha wird bald im GitHub verfügbar sein. Zwar heisst es, dass in dem kommenden Magento Release (1.5) die bestehende API optimiert wird, aber in der Vergangenheit hat sich durchaus gezeigt, dass die Wege bei Varien doch manchmal länger sind.

Zusammenfassend kann man sagen, dass alle Teilnehmer eine Menge Spass hatten und jeder etwas mitnehmen konnte. Alle Magento-Interessierten, die es bislang noch nicht geschafft haben, bekommen im Januar eine neue Chance: Der nächste Stammtisch findet am Montag, den 17. Januar 2011 um 19 Uhr statt, wieder in der Tangente (Mühlenstraße 2, 33607 Bielefeld).

Kommentare

  • Tobias
    17:47 am 26. November 2010
    Tobias
    Antworten Autor

    Import-Routine + Git: Da Johannes und ich die Idee quasi parallel entwickelt haben können wir das natürlich gerne gemeinsam fortsetzen 🙂 Stellt es einfach online und wir bringen es voran!