HDBLOG


Kategorien


Neueste Beiträge


Neueste Kommentare


Archive


HDNET GmbH & Co. KG


Ravensbeger Str. 22
33824 Werther (Westf.)
Impressum | Datenschutz

HDBLOG

/ 1

Online Marketing

"Sprich Facebook" – nutze FBML

28th Januar 2011

Facebook ist inzwischen ein wichtiger Kommunikationskanal von Vielen geworden. Egal ob internetaffin oder nicht, eine große Anzahl der Weltbevölkerung tummelt sich auf der sozialen Plattform, findet Freunde und vernetzt sich. Neben dem Verbindungsgedanken gibt es aber auch andere Wege neue Leute kennen zu lernen. Bei Facebook gibt es für diesen Zweck die Suche, Events und Freundes-Freunde, aber auch Gruppen tragen dazu bei, neue Bekanntschaften zu schliessen.

Ein andere Möglichkeit stellen die Facebook Fanpages da. Fanpages erkennt man an dem legendären „Gefällt mir“-Button im oberen Bereich der Seite. In einem Benutzer-Profil sieht man die Seiten, welche demjenigen Benutzer gefallen. Die Fanpages können von Unternehmen, Künstlern oder Gruppen als Marketingkanal genutzt werden. Neben der Möglichkeiten von sogenannten Apps – eigens für die Facebook-Plattform programmierte Webanwendungen, bietet Facebook eine eigene Sprache an, mit der es möglich ist, eine beliebige Facebook- oder Internetseite zielgruppengenau auf die Besucher zu zuschneiden.

Was ist FBML?
FBML steht für „Facebook Markup Language“ und ist eine an HTML/XHTML angelehnte Sprache. Es gibt dem Administrator einer Facebook-Fanpage u.a. die Möglichkeit die Ausgabe in Abhängigkeit zum Besucher zu gestalten. Dadurch lassen sich zahlreiche Ideen, welche im Marketing für die Kundengewinnen entstanden sind, benutzerspezifisch umsetzen. Das XHTML Grundgerüst sorgt dafür, dass sich FBML in das XHTML integrieren lässt. Eine reine HTML Seite wäre somit auch denkbar, wenngleich man auf die Funktionalität von Facebook verzichten würde.

FBML Beispiel
Um einen FBML Code zu integrieren muss zunächst die Applikation Static FBML zu der Fanpage hinzugefügt werden. Im Anschluss gibt es einen neuen Reiter, in den XHTML und natürlich FBML eingepflegt werden kann. Nach einem Klick auf den Stift des neuen Reiters, kann der XHTML/FBML Code eingeben werden. Das nachstehende kleine Beispiel soll euch die Funktionsweise nahe bringen:

Es wird ein bestimmter Inhalt nur angezeigt, wenn die Person mit der Fanpage verknüpft ist. Weitere Möglichkeiten (u.a. aus den Bereichen Tools, User/Groups, Notifications and Requests, Status Messages, Embedded Media, Dialog, Permissions, Forms, …) und Beispiele findet der interessierte Leser in der FBML Referenz.

<p>Inhalt für JEDERMANN.
<fb:visible-to-connection>
Inhalt nur für FANS bzw. Personen welche die Fanpage gefällt.
</fb:visible-to-connection>
Inhalt für JEDERMANN.</p>

Fazit
FBML eignet sich wunderbar um Fanpages anzupassen und auf den Besucher bzw. Kunden zurecht zu schneiden. Aber FBML ist längst nicht alles was Facebook zu bieten hat. Neben FBML gibt es auch noch FBJS (Facebook JavaScript), zahlreiche Social Widgets für eigene Webseiten und natürlich Applikationen. Es ist bemerkenswert das Facebook so viel Freiheiten gibt, welche natürlich immer positiv als auch negativ gesehen werden könn(t)en. Bis dahin verbleibe ich mit „Gefällt mir“ 🙂

Kommentare

  • face
    13:08 am 20. April 2011
    face
    Antworten Autor

    „fan-page“ sind die „like“-seiten? das fbml-static app auf einem normalen profil zu integrieren geht demnach nicht? sondern (will man selbst html-elemente integrieren)?