HDBLOG


Kategorien


Neueste Beiträge


Neueste Kommentare


Archive


HDNET GmbH & Co. KG


Ravensbeger Str. 22
33824 Werther (Westf.)
Impressum | Datenschutz

HDBLOG

/ 2

Allgemein

TYPO3 – Schneller, Weiter, Höher…

2nd April 2019

Nachdem ich euch 2017 bereits den StaticFileCache erläutert habe (hier weiter lesen!) und es bereits letzten Monat einen großen Release gegeben hat (Beitrag auf typo3blogger.de weiter lesen), wurde gestern die neue Version 8.0.0 veröffentlicht. Ich möchte euch kurz vorstellen, was die neue Version 8.0.0 an Funktionen zu bieten hat. Seid gespannt auf die schnellste Extension für TYPO3… 🙂

Das hat sich geändert…

HTTP2 Push

Das HTTP2 Push Header Feature ist erweitert und korrigiert worden. Durch die HTTP2 Push Header werden Ressourcen wie CSS und JS schon nachgeladen, bevor der Browser anfängt die Seite zu rendern. Dadurch wird die Seite noch schneller beim Client dargestellt, da viele der benötigten Dateien schneller zur Verfügung stehen.

SiteConfiguration

Für die aktuelle TYPO3 9.x Version wurde das „Disable Cache“ mit in die SiteConfiguration aufgenommen. Dadurch kann der Cache pro Site deaktiviert werden. Die alte Konfiguration – in der dies über die Domain Datensätze funktionierte – wurde für TYPO3 9.x nun deaktiviert.

Port-Support

Ein Breaking Change der neuen StaticFileCache Version ist, dass der Port nun Teil des Cache Pfades ist. Dadurch ändert sich die htaccess Datei (Dokumentation), welche nun deutlich sauberer strukturiert ist. Dadurch, dass der Port nun Teil des Pfades ist, kann z.B. ein anderer Inhalt unter „http://www.tld.de/“ und „http://www.tld.de:8080/“ gecached werden. Zusätzlich kommen sich die Caches nicht mehr in die Quere.

Generatoren

Mit der neuen Generatoren Struktur hat man besseren Einfluss darauf, welche Dateien in den Cache generiert werden. Dies ist im Default die „Plain“ und „GZIP“ Variante. Durch die Anpassung ist es aber einfach möglich, z.B. keine Plain Variante mehr ablegen zu müssen, weil 99% der Browser GZIP unterstützen. Dadurch spart man sich Festplattenspeicher und somit auch Ausführungszeit. Zusätzlich können einfacher neue Generatoren entwickelt werden. So ist in StaticFileCache 8.0.0 nun auch Brotli als Kompressionsalgorithmus zu finden. Diese Komprimierung wird von immer mehr Browsern unterstützt und ist eine vielversprechende Alternative zu GZIP. (Danke Max & Peter „die Katze“ Niederlag für die Auto-Diskussion auf der Rückreise der T3BOARD19 ;))

Backend Modul

Das Backend Modul wurde vollständig überarbeitet. Es wurde aus dem Info-Modul ausgelagert, sodass keine Deprecated Schnittstelle mehr benutzt wird. Das Modul und auch die Extension hat ein neues Icon bekommen (Danke an Alex) und das Modul ist nun in drei Teile untergliedert. Der Dokumentations- und Support-Bereich wurde „weiter nach hinten“ geschoben. Zusätzlich gibt es nun eine Backend-Ansicht für den Boost-Mode. Diese stellt die technischen Informationen zur Verfügung, wie voll die Queue des Boost-Mode ist. Zudem kann man einzelne Einträge manuell abarbeiten.

Fazit

Mit dem neuen Release ist die schnellste Version von StaticFileCache erschienen. HTTP2-Push und Brotli bringen noch mehr Druck auf die Straße und machen in manch einem Projekt einen dedizierten Reverse Proxy überflüssig. Den neuen Release gibt es wie immer bei GitHub. Die StaticFileCache 8.0.0 ist sowohl für TYPO3 8 als auch TYPO3 9 verfügbar. Ich arbeite im Moment daran, den Extension Key „staticfilecache“ zu ergattern, sodass der nächste Release ggf. auch noch ins TER geschoben wird. Auch bin ich offen für neue/weitere Ideen, sodass die Extension weiter wächst und gedeiht. Ich freue mich auf reichlich, und vor allem konstruktives, Feedback von euch. Weitere Infos bekommt ihr unter https://github.com/lochmueller/staticfilecache

Neues StaticFileCache Backend

Kommentare