Erfolgreiche Projekte starten hier:

Der HDNET
E-Commerce Workshop

Gemeinsam mit unseren Experten Ihr individuelles E-Commerce Projekt aufsetzen.
E-Commerce Voraussetzungen analysieren & definieren.
Empfehlungen für mögliche Lösungen erhalten.



Mehr erfahren

Ziele und Rahmenbedingungen

Das Ziel des Workshops

Sie erhalten eine Vorstellung von einem zukünftigen E-Commerce Projekt.
Handlungsleitende Inhalte für ihr E-Commerce-Projekt erarbeiten.
Sie sind fähig das Projekt gesteuert anzugehen.

Für wen

Geschäftsführung von kleinen Unternehmen.
E-Commerce-/Vertriebs-/IT-Verantwortliche in mittelständischen Unternehmen.
Unternehmensgründer.

In welcher Situation

Bevorstehender Relaunch.
E-Commerce Einführung.
Erweiterung oder Optimierung bestehender Onlineshops.


Stories

Die Schuberth GmbH

Hersteller von Motorradhelmen und Kopfschutzprodukten

#B2C #CMSTYPO3 #Direktvertrieb #Middleware #Handelsverträglichkeit

Die Schuberth GmbH Story

Herausforderung

Eintritt in den E-Commerce Markt durch Aufbau eines digitalen B2C-Vertriebskanals.

Maßnahmen

  1. Anforderungssammlung und Projektrahmen schaffen.
  2. System für den Onlinehandel auswählen und einführen.
  3. Integration einer Onlineshop-Lösung in die bestehende Website.
  4. Projektmanagement während der Umsetzungsphase.

Das sagt HDNET

Schuberth ist mit eines der spannendsten Projekte, die ich bisher begleiten durfte. Die kompetenten Partner & Ansprechpartner machen es zudem zu einem Projekt, an dem man gerne mitwirkt.

Manuel Eckardt Projektleiter E-Commerce
Sie stehen vor der gleichen Herausforderung? Sprechen Sie uns an!

Die Daniel Gruppe GmbH

Handelsunternehmen für Verbindungselementen

#B2B #Bestandsprojekt #Schnittstellen #Produktdaten #Automatisierung

Die Schuberth GmbH Story

Herausforderung

Optimierung und Ausbau eines bestehenden E-Commerce Projektes im B2B- und B2C-Umfeld.

Ziele

  1. Zukünftige E-Commerce Ausrichtung definieren.
  2. Anforderungen definieren und Lösungen auswählen.
  3. Erweiterung der Systeme und Anbieterauswahl.
  4. Projektmanagement in der Planungsphase.

Das sagt der Kunde

Mit der objektiven Sichtweise auf unsere E-Commerce-Landschaft konnte uns das Team von HDNET einen hilfreichen Projektstrukturplan an die Hand geben.

Felix Kolm Projektleiter E-Commerce
Sie stehen vor der gleichen Herausforderung? Sprechen Sie uns an!

Was Sie erwartet

Einfach mal zurücklehnen und entspannen. Können Sie an einem anderen Tag!

Vorbereitung

Wir machen uns im Voraus ein Bild von Ihrem Unternehmen und Ihrer aktuellen Situation. Wir beschäftigen uns zudem mit Ihren Konkurrenten. Sie briefen uns zu Ihren bisherigen Maßnahmen und Erfahrungen.

Durchführung

8-10 Stunden Workshop
3-5 Personen von Ihrer Seite
2 Experten von HDNET
1 Ergebnis mit dem Sie zufrieden sein können.

Ergebnis

Eine individuelle Lösung für Ihre E-Commerce Anforderungen, die Sie umsetzen wollen und können.

Nachbereitung

Am nächsten morgen aufstehen und reinhauen - das möchten wir Ihnen ermöglichen!

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt über den Workshop hinaus - Sprechen Sie uns an, dann erklären wir Ihnen wie das geht!

Team


Partnernetzwerk


Freie Termine anfragen

Lassen Sie uns Ihr E-Commerce Projekt gemeinsam angehen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Vorgehen im Vorfeld und unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot.


Schlechte Anforderungen. Schlechtes Ergebnis.

Der Projektstart entscheidet über den Erfolg Ihres Projekts

Sie haben sich also dazu entschlossen, Ihr Web-Projekt zu überarbeiten oder sehen die Notwendigkeit, E-Commerce einzuführen. Nachdem der Entschluss gefallen ist wird ein Mitarbeiter - meist aus Vertrieb oder Marketing - für das Projekt abgestellt. In kürzester Zeit soll sich dieser mit dem Thema beschäftigen und Anforderungen evaluieren, den richtigen Partner finden und das Projekt umsetzen - und natürlich das Tagesgeschäft nicht vernachlässigen!

In Form eines klassischen Lastenhefts versucht der Mitarbeiter, alle Wünsche und Anforderungen an das Web-Projekt aufzunehmen. Die Erstellung des Lastenhefts setzt meist den Grundstein für eine Herangehensweise im Stile des Wasserfall-Modells: Ist das Lastenheft finalisiert kann mit der Abarbeitung einzelner Phasen begonnen werden. Diese teilen sich in Web-Projekten meist auf in: Konzept, Design, Entwicklung, Testing und Go-Live.

Der Vorteil dieser Heransgehensweise liegt in der hohen Planungssicherheit. Durch die fest definierte Struktur können umfangreiche Projekte präzise geplant und durchgeführt werden.

Nachteilig an diesem Modell ist, dass sich Fehler aus dem Konzept oder falsche Anforderungen erst am Ende der Realisierungsphase zeigen. Die Behebung dieser Fehler ist dann meist mit hohem Stress und mit unerwarteten Kosten verbunden.

Mit Methodik & Flexibilität zum erfolgreichen Web-Projekt

Um diesen Problemen entgegen zu wirken empfiehlt sich eine agile Vorgehensweise (z.B. nach Scrum): Im Gegensatz zum Wasserfall-Modell, welches eine langfristige, strukturierte Planung voraussetzt, lebt die agile Vorgehensweise von ihrer hohen Flexibilität. Dies ist allerdings nur zu Lasten der Planungssicherheit möglich, die durch ein Wasserfall-Modell gegeben wird.

Die agile Vorgehensweise bietet aber auch Vorteile, wie zum Beispiel:

  1. Klare Anforderungen aus Nutzersicht durch User Stories.
  2. Stetige Produktion von nutzbaren Ergebnissen durch iterative Bearbeitungszyklen.
  3. Flexible Anpassungsmöglichkeiten durch fokussierte Teilplanung.

Innerhalb iterativer Bearbeitungszyklen werden Themen fokussiert, konzipiert, realisiert, getestet und abgeschlossen. Dies bietet die Chance, Anforderungen bereits während der Entwicklungsphase auf den Prüfstand zu stellen und neue Erkentnisse aus dem Projekt zu ziehen und in die Planung einfließen zu lassen.

Mit einem Mix aus beiden zum erfolgreichen Projekt

Grundsätzlich muss bei jedem Projekt individuell entschieden werden, welche Vorgehensweise für das aktuelle Projekt die bessere Variante ist. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein gutes Lastenheft eine solide Grundlage für den Start in ein agiles Entwicklungsprojekt darstellen kann.