Case Study: Staatsbad und Stadt Bad Salzuflen

Verwaltung und Tourismus unter einem Dach

Bad Salzuflen ist ein Sole- und Mineralheilbad in der Tourismusregion Teutoburger Wald (Ostwestfalen-Lippe). Über 50.000 Einwohner und mehr als 130.000 Übernachtungsgäste im Jahr genießen Landschaft, Sole und Attraktionen wie das Erlebnis-Gradierwerk.

Screenshots stadt-bad-salzuflen.de

Anforderungen

  • Website für Tourismus & Verwaltung
  • Webseite als Marketing- & Informations-Instrument
  • Features für Touristen & Einwohner
  • Anbindung des Rats-Informationssystems
  • Einsparungen in der Verwaltung durch E-Government

Technische Features

  • Portallösung
  • Veranstaltungskalender
  • Stadtplan mit POIs
  • Formularcenter
  • Online-Buchung

Für die neue Website haben sich Stadt und Staatsbad Bad Salzuflen zusammengetan. „Touristische Destinationen müssen zu Marken werden, das ist die größte Herausforderung der nächsten Jahre“, ist sich die Marketingleiterin des Staatsbades Birgit Schrott sicher. „Der Tourismus unterliegt einem ständigen Wandel.. Der Trend zu Kurztrips ist ungebrochen. Zudem findet die Entscheidung für oder wider eine Destination heute zu großen Teilen im Web statt“, sagt Birgit Schrott.

Das Gleiche gilt aber auch für potentielle neue Einwohner. „Menschen, die einen Umzug in Erwägung ziehen, informieren sich im Internet“, betont Peggy Gajewi die Rolle des Webs für die Stadtentwicklung und sieht „für einen Ort wie Bad Salzuflen keinen Grund, Tourismus und Stadtverwaltung nicht gemeinsam zu präsentieren.“

„Mit der neuen Internetseite haben wir gemeinsam ein "Großprojekt" auf die Beine gestellt. Layout, Technik, Schnittstellen …alles wurde neu gemacht und ein über 12 Jahre gewachsenes System auf einen Schlag abgelöst. Die Zusammenarbeit war extrem professionell, die Problemlösungen sehr kreativ und die Projektsteuerung durch HDNET immer auf den Punkt …aber fast noch wichtiger: bei allen Beteiligten herrschte großer Enthusiasmus für das gemeinsame Projekt.“ sagt Peggy Gajewi, Projektleiterin Internet bei der Stadt Bad Salzuflen.

„Um unsere Ziele bei Touristen und Einwohnern gleichermaßen zu erreichen, brauchten wir Akzeptanz – und die erreicht man nur durch Nutzen“, betont Birgit Schrott. Alle Zielgruppen profitieren vom Feature-Reichtum der neuen Webseite. Online-Buchungen von Stadtführungen oder Volltextsuche auch über das Ratsinformationssystem, Wetter-Widget oder Dienstleistungsdatenbank, Veranstaltungskalender oder Stadtplan mit POIs: Beide Nutzergruppen profitieren von der neuen Webseite. 

Die Zusammenarbeit war extrem professionell, die Problemlösungen sehr kreativ und die Projektsteuerung durch HDNET immer auf den Punkt …aber fast noch wichtiger: bei allen Beteiligten herrschte großer Enthusiasmus für das gemeinsame Projekt.

Peggy Gajewi, Öffentlichkeitsarbeit
Stadt Bad Salzuflen

Augenfälligstes Feature sind jedoch die großformatigen Bilder, die auf jeder Unterseite Bad Salzuflen von seiner schönsten Seite zeigen. Leopoldbad, Rathaus, Wochenmarkt; die Bilder präsentieren eine freundliche und attraktive Stadt. Auch hier steht Funktionalität im Vordergrund, wer mehr vom Content sehen will, kann sie einfach einklappen. Attraktiv ist die Webseite auch für die Redakteure bei Stadt und Staatsbad.

„Die Multisite- und Mandantenfähigkeit in Kombination mit dem ausgeklügelten Rechtekonzept von TYPO3 waren ein wesentlicher Entscheidungsgrund für HDNET als Partner“, sagt Marco Kula, IT-Leiter. „Zudem überzeugte HDNET mit konzeptioneller Vorgehensweise, Erfahrung und einem wettbewerbsfähigen Angebot, was für uns als öffentliche Hand ja nicht unwichtig ist“, schmunzelt Kula.