Case Study: Wellemöbel GmbH

Unternehmens-Website im Wachstums-Sektor

Wellemöbel steht für höchste Ansprüche an Funktion, Verarbeitung, Langlebigkeit und Design, Tradition seit 1896, vier Standorte in Deutschland und zahlreiche Partner auf der ganzen Welt. Alle 8 Sekunden verlässt bei Wellemöbel ein neues Möbelstück die Fertigung. Über 1,5 Millionen Artikel werden auf diese Weise jedes Jahr hergestellt. In Paderborn, Detmold, Alsfeld und Bad Lippspringe arbeiten insgesamt über 1.000 Menschen engagiert für Wellemöbel.

Screenshots wellemoebel.de

Anforderungen

  • YouTube-Integration
  • Gesamtes Sortiment online
  • Hotspots für Produktbilder
  • Händlersuche
  • unkonventionelles Design
  • stabile und performante Webseite

„Online ist kein Addon mehr“, sagt Marco Klee, Marketingleiter von Wellemöbel, wenn man ihn nach dem Stellenwert von Webseiten für die Möbelbranche fragt. Noch sieht er den Point of Sale vorn, mittelfristig wird der digitale Vertrieb aber gleichziehen. Das war auch schon 2009 so, als sich Wellemöbel anschickte, einen Relaunch der Webseite zu planen. Als zentral bezeichnet Klee die optimale Darstellung der Produkte sowie der Marke.

„Der Möbelkauf dauert im Schnitt vier bis sechs Wochen“, sagt Klee. In dieser Zeit betreibt der moderne Kunde viel Recherche – am POS und im Netz. Auch für den Verkäufer ist der Stellenwert einer guten Webseite stark gestiegen. „Nur wer verständliche, inspirierende und anschauliche Informationen anbietet, wird auch verkaufen“, ist sich Klee sicher.

„Wir hatten einen straffen Zeitplan. Zur IMM Cologne im Januar 2010 wollten wir die neue Webseite präsentieren“, erinnert sich Klee. Trotz des Zeitdrucks war für Klee und Wellemöbel wichtig, keine Abstriche in der Qualität zu machen. „Das machen wir in Entwicklung und Produktion auch nicht.“, sagt der Marketingleiter. 

Kein anderer Hersteller kann mit so einer technisch ausgereiften und großartig designten Website aufwarten; wir waren und sind stolz.

Marco Klee, Marketingleiter
Wellemöbel GmbH

Mit diesen Ansprüchen im Kopf beauftragte Wellemöbel HDNET und deepblue networks mit der neuen Seite. Klee: „Ich habe mir für die Agenturauswahl viel Zeit gelassen – auch wenn ich eigentlich keine hatte. Mir war klar, das macht sich ganz schnell bezahlt.“ Gemeinsam machten sich die drei Teams – deepblue, HDNET und das Marketing-Team von Wellemöbel – an die Realisierung. HDNET übernahm im Projekt die Steuerung und die technische Realisierung, während deepblue Gestaltungskonzept und Grafik lieferte.

Klee erinnert sich: „Es war spannend mitzuerleben, wie die Zahnräder ineinandergreifen, Bewegung ins Spiel kommt und dann ein Produkt entsteht.“ Pünktlich zur IMM Cologne 2010 konnte Klee den Kunden und Partnern die neue Webseite präsentieren und eine Marktführerschaft im Online-Bereich beanspruchen: „Kein anderer Hersteller kann mit so einer technisch ausgereiften und großartig designten Webseite aufwarten; wir waren und sind stolz.“